Was ist HATIBE?

 

HATIBE steht für Haustierberatung und beinhaltet

  • die Tierpsychologische Praxis
     

  • die Seminare und Erziehungswanderungen
     

  • den Ausbildungsgang zum Praktischen Tierpsychologen (ab 2007).

 

Ziel der Tierpsychologischen Praxis ist es, Menschen zu beraten und zu begleiten

  • bei Erziehungs- und Verhaltensproblemen (Haustiere und Menschen)

  • bei der Lösung von Konfliktsituationen

  • bei Fragen der Umgangsregelung im Falle einer Trennung/Scheidung

  • bei der Trauerbewältigung im Falle von Abschied oder Tod

 

Seminare und Erziehungswanderungen dienen

  • der Bildung und Weiterentwicklung von Kenntnissen und Erfahrungen

  • dem Erfahrungsaustausch und der Kommunikation untereinander

  • der Vernetzung von Hundeerziehern, Verhaltensberatern, Hundebesitzern
    und solchen, die es werden wollen

 

Der Ausbildungsgang zum Praktischen Tierpsychologen vermittelt

  • umfassendes Wissen und basisbildende Fähigkeiten im ethologischen
    als auch psychologischen Bereich für die professionelle Arbeit als
    Verhaltensberater /-therapeut für Hunde, Katzen, Vögel, Nager

  • die Fähigkeit, eine eigene kompetente Existenz aufzubauen

 

Eine profunde Ausbildung mit der Kombination aus Tierpsychologie,
Humanpsychologie und Pädagogik, die es in dieser Form
bislang noch nicht gibt
. Diese Fächerkombination ist aber in der
Arbeitspraxis unabdingbar. Informieren Sie sich frühzeitig.

 

Genauere Informationen zur Tierpsychologischen Praxis,
zu den Seminaren und Erziehungswanderungen und zum Ausbildungsgang
finden Sie auf den jeweils entsprechenden Seiten dieser Homepage.